Biologische Denitrifikation

Denitrifikation ist der biologische Prozess der Umwandlung von Nitrat und Nitrit in Stickstoffgas. Es ist ein zweistufiger Prozess, der von heterotrophen Bakterien ausgeführt wird. Diese Bakterien verwenden Nitrat und Nitrit, um ein Substrat (typischerweise eine Kohlenstoffquelle) als Teil des Dissimilationsprozesses in Stickstoffgas umzuwandeln. Der Prozess findet unter anoxischen Bedingungen statt. Bei der tertiären biologischen Denitrifikation verwenden die Bakterien in der Regel eine externe Kohlenstoffquelle (z. B. Methanol, Ethanol, Essigsäure), da die organisch löslichen BSB-Gehalte - die ebenfalls verwendet werden können - in der tertiären Filterbeschickung meist gering konzentriert sind.